Welpen

Nun ist ihr neues Familienmitglied da und die Erziehung für ein Hundeleben kann starten.
  unser kleiner Kasper Um eine schöne Basis zu schaffen, braucht es einen wohlwollenden souveränen Menschen, der dem Vierbeiner:
  • Orientierung bietet
  • ihn in allen Lebenslagen mit Herz und Verstand führt
  • und natürlich Liebe und Zuwendung schenkt

  Wenn Ihr Welpe mit 8 bis ca. 12 Wochen zu Ihnen kommt, sind erst einmal Sie das wichtigste für Ihren Welpen. Bieten Sie ihrem Welpen neue Orientierung, Liebe und Zuwendung – denn für ihn ist jetzt alles neu! Die Grundkommandos sollten dabei nicht das wichtigste sein, sondern vielmehr geht es darum, die Umwelt zu erkunden. Dabei entstehen viele Fragen: Wie verhalte ich mich bei Umweltreizen? Wie gehe ich mit Hunden um, die mir unterwegs begegnen? und viele mehr. Denken Sie in diesen Situationen immer daran, dass Ihr Hund Ihr Verhalten beobachtet. Gehen Sie entspannt an einer lauten Straße weiter, wird es auch Ihrem Hund leichter fallen, entspannt zu bleiben. Vergessen Sie vor lauter neuem Glück nicht, dass auch schon ein kleiner Welpe Grenzen kennen lernen muss! Umso früher Sie anfangen bereits kleine Benimmregeln wie Anspringen, in die Hände beißen oder betteln zu unterbinden, umso leichter haben Sie es später! Dies heißt natürlich nicht, dass sie ihn für alle Regelverstöße von Anfang an hart Maßregeln sollen. Werden Sie DER verlässliche Partner für ein Hundeleben!

cache_2458624387 Jeder Welpe ist anders – der eine schüchtern, der andere ein echter Draufgänger. Die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Welpen ist eine einmalige. Es gibt deshalb auch keine 0815 Lösung für die ein oder andere Frage. In der Welpenerziehung widmen wir uns ganz gezielt allen Fragen und legen den Grundstein für eine gute Erziehung.(Grundsignale, Rückruf, Leinenführigkeit und Freifolge)   Als gute Kombination dazu bieten wir  das Welpen Spielen, in der Ihr Welpe die richtigen Sozialkontakte knüpfen und nach Herzenslust spielen kann. Wir haben dabei immer mindestens einen souveränen erwachsenen oder Junghund dabei. So lernt ihr Welpe mit verschieden Hunderassen, verschiedenen Alters umzugehen.   Selbstverständlich können Sie auch jederzeit eine Einzelstunde mit Ihrem Welpen buchen!
Die Welpenerziehung und das Welpen spielen finden als Kombination in einer Gruppe statt, wir treffen uns an verschiedenen Standorten, sodass ihr Welpen Alltagsnah lernen kann.
 
Ich möchte Ihnen an dieser Stelle dringend von Welpengruppen abraten, in denen die Welpen mehr oder weniger eine Stunde lang einfach im Freilauf verbringen. Die Folgen von laienhaft geführten Welpengruppen machen sich bei Hunden oft erst im späteren Erwachsenwerden bemerkbar. Ärgerlich ist dann immer, wenn Hundebesitzer sich auf "Trainer" verlassen und dann plötzlich vor hausgemachten Problemen stehen, die nur mit viel Arbeit wieder in den Griff zu bekommen sind.